2020

Reiseprogramm:

Rund um Saas Fee erleben wir auf unseren Wanderungen fantastische Panoramen mit Gipfeln der superlative, wunderschöne Bergseen und gemütliche Gasthäuser. Im Saasertal, da lässt sich's leben.
1. Tag
Anreise mit Bahn und Bus. Hotelbezug und Spaziergang durch Saas-Fee oder Kennenlernwanderung Dorfrundweg Saas-Fee.
Konnten gleich mit einem Platz am Donnschtigjass beginnen.

2. Tag
Wir wandern direkt vom Hotel (1787) aus los Richtung Gletschersee, erreichen dann das Restaurant Gletschergrotte (früher reichten die Gletscher bis hier) zu einem selbstgemachten Holundersirup, bevor es hochgeht via Trift zur Bergstation Hannig (2339) und von dort mit der Bahn wieder zurück nach Saas-Fee.  640hm, 2h45

3. Tag
Mit der Bahn nach Furgstalden und via Erlebnisweg mit Hängebrücken nach Almagelleralp, weiter nach Kreuzboden (2400), umgeben von sämtlichen Viertausendern, insgesamt nicht weniger als 18. Mit der Bahn zurück ins Tal. 700hm, 4h15

4. Tag   Unten am Damm hat man fast das Gefühl, man schaue zur Cheops-Pyramide hoch!
Mit Postauto zum Stausee Mattmark (2200) und auf den grössten Erdschüttdamm Europas. Ab dem Seeanfang  hinauf zum Tälliboden (2483). Auf anderem Weg zurück zum See und an den Ausgangspunkt. 443hm, 4h. Diese Tour lässt sich problemlos erweitern oder abkürzen.

5. Tag Steinwild hoffen wir zu sehen
Wir starten wieder vom Hotel (1787) aus zum Steinwildpfad. Ab Dorfende wunderschöner Waldweg, später abwechslungsweise steinig oder Matten. Am höchsten Punkt, auf dem Gibidum (2755), wunderbare Sicht über Saas-Fee, in die Südlenzwand und ins Allalingebiet. Abstieg nach Hannig etwas ruppig, mit der Bahn zurück nach Saas-Fee. 963hm, 4h. Die Tour kann auch umgekehrt gemacht werden.

6. Tag Spektakulärer Ausflug zum Eispavillion und Heimreise.
Felskinn (3000), der Ausgangspunkt für eindrückliche Wanderungen, erreichen wir per Seilbahn. Dort stiegen wir um in die Metro Alpin hinauf auf 3500 MüM und besuchen den grössten Eispavillion Europas! Wir haben auch Gelegenheit, den Sommerskifahrern und den Bergsteigern aufs Alalinhorn zuzuschauen. Mit der Metro Alpin geht's wieder zurück nach Felskinn, mit der Bahn nach Saas-Fee und ab nach Hause.

Weitere Eindrücke von Saas-Fee.
Preis CHF 950.00: Basis Doppelzimmer, Halbpension.
Im Preis inbegriffen:  Unterkunft im Hotel Britannia (5 Nächte) mit Halbpension, alle Bahnen (Ausnahme Metro Alpin) und Reiseleitung mit guten Ortskenntnissen, schriftliche Unterlagen zu den Tagesetappen, Packcheckliste.
Nicht inbegriffen: Individuelle An- und Abreise, Metro Alpin und Allalin-Gletschergrotte, Versicherungen, Getränke, Mittagessen / Proviant, Einzelzimmerzuschlag.

Anmeldungen bitte an:
- stets unterWEGs-, Karl Hossmann, Ziegelmattstrasse 1, 3113 Rubigen oder 079 345 50 93 oder info@stetsunterwegs.ch